Ihre Effizienzgewinne in Industrie, Logistik, Handel:

  • Smarte Anwendungen für Android und iOS
  • Optimale Förderung von Workflow und Geschäftsprozessen
  • Dynamisch kombinierte Teams aus Designern, Usability-Experten und Programmierern
  • Ideal für Industrie 4.0, mobile Lager- und Wartungsaufgaben
  • Wireless-Lösungen der Projektionisten stehen für effektiven Informationsaustausch am Point of Process!
Mailen Sie uns oder vereinbaren Sie ein unverbindliches 
Telefonat zur Erstberatung mit Matthias Göbel:
 +49(0)511 123 578 – 23
 goebel@projektionisten.de

Wireless-Communication

Smartphones und Tablets werden in der Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge eine entscheidende Rolle spielen. Sie verfügen bereits über modernste Kommunikationstechnik wie NFC, Bluetooth, WLAN und UMTS oder LTE und lassen sich dank GPS auch geografisch verorten. Sie sind weltweit verbreitet und kosten viel weniger als proprietäre Spezialanfertigungen. Entscheidend für ihren kosteneffizienten Einsatz ist die Interoperabilität zwischen PC, Smartphone, Tablet und künftig Wearables sowie Industrieanwendungen wie ERP oder Maschinenprogrammen.

Die PROJEKTIONISTEN haben sich darauf spezialisiert, maßgeschneiderte Wireless-Lösungen zu entwickeln, die sich optimal in bestehende IT-Landschaften integrieren.

Anwendungsbeispiel RFID in Warenlogistik und Baustellenmanagement

Wenn die Waren sprechen könnten, wären Verwechselungen oder Irritationen über deren Konfiguration unmöglich. Mit der RFID-Technologie sind Anwendungen möglich, die Produkte jederzeit identifizierbar machen. Ein kleiner RFID-Chip, der nur wenige Eurocent kostet und schnell auf hochwertige oder sicherheitsrelevante Güter geklebt werden kann, macht es möglich. So ein Chip lässt sich auslesen. Und das in Zehntelsekunden. In Verbindung mit einem Smartphone, einem speziellen Lesegerät und einer App lassen sich die übermittelten Informationen weiterbearbeiten. So gibt ein Kleidungsstück Auskunft über Herstellungsort und verwendete Materialien, ein Lebensmittel über sein Mindesthaltbarkeitsdatum, ein Bauteil seine Identifikationsnummer.

Am Beispiel eines Fassadenelements mit einem RFID-Chip zeigen sich völlig neue Prozesse im Baustellenmanagement. Bisher erhält der Bauleiter die Nummer des Teiles und schaut in seinem Bauplan den Einbauort nach. Mit dem RFID-Lesegerät, einem integrierten Smartphone und einer Logistik-App wird die Bauteil-ID weiterverarbeitet. Denn in der App findet eine ergänzende Informationsbereitstellung auf der Grundlage der ID statt. Dort ist beispielsweise der Bauplan hinterlegt. Weitere komplexe Anwendungen lassen sich integrieren wie spezielle Einbauanleitungen. Eine manuelle Überprüfung von Maßen, Anschluss- und Verbindungspunkten am ausgedruckten Bauplan könnte künftig entfallen. Alle notwendigen Informationen stünden auch am Ort der Montage zur Verfügung. Ebenso vermeiden die Identifikation einer Komponente und ihre Position im Bauplan einen vergeblichen Montageversuch an falscher Stelle. Über diese einfache Funktion lassen sich viele Prozesse beschleunigen, die mit proprietären RFID-Lesegeräten bisher unmöglich sind.

Neben der Baustellenlogistik kann diese Technik vor allem die Lagerlogistik revolutionieren. Die gesamte Prozesskette von Warenauslieferung, über Zwischenlagerung bis hin zu Auslieferung oder Einbau stehen den beteiligten Mitarbeitern nun alle Informationen auf dem Smartphone zur Verfügung. Das schafft Transparenz, wie sie herkömmliche RFID-Systeme bisher nicht ermöglichen.

Anwendungsbeispiel NFC bei Wartungsarbeiten in der Industrie

Überall, wo Maschinen in der Produktion eingesetzt werden, geht es um Zeit und die Sicherheit und darum, Wartung und Reparaturen planen zu können. Denn so lassen sich plötzliche Produktionsausfälle vermeiden. Viele Bau-Maschinen, Aufzüge, Rolltreppen, Förderbänder und Motoren sammeln Daten über ihre Einsatzzeit, ihre Belastungs- und Verschleißgrenzen einzelner Komponenten, ihren Wartungsbedarf. Oft speichern sie diese Daten in einem Onboard-Computer. Um diese zur Verfügung zu stellen, muss das System aber ausgelesen werden. Bisher muss ein Techniker mit einem teuren Spezialcomputer ausrücken, die Onboard-Unit auslesen. Mit einem Smartphone und seinem integrierten NFC-Chip lassen sich solche Prozesse nachhaltig beschleunigen und sicherer machen. In Verbindung mit einer Smartphone-App lassen sich heute alle notwendigen Maßnahmen planen, wenn regelmäßig ein Mitarbeiter vor Ort den Speicher ausliest und in die Zentrale sendet. Fachleute sprechen von einer „Predictive Maintenance“, einer vorausschauenden Instandhaltung. Der Arbeiter vor Ort authentifiziert sich mit seinem NFC-fähigen Smartphone über den NFC-Chip. Da die Speicherkapazität im NFC-Chip ausreicht, um auch Private und Public Key auszutauschen, kann so eine Verschlüsselung der Daten vorbereitet werden. Der Auslesevorgang erfolgt dann gerade bei umfangreichen Daten über Bluetooth oder die Variante BLE oder eine andere Funktechnik. Entscheidend sind die Vorteile der sicheren Übertragung und dass die Daten in einen nachgelagerten Prozesse automatisiert weiterverarbeitet werden können. Dieses Verfahren ist deutlich günstiger als andere Technologien mit proprietäre Endgeräte und Software. Denn in Verbindung mit einer App lassen sich die bei einer Wartung oder Reparatur notwendigen Prozessschritte einbinden. So überträgt eine Maschine die Verschleißgrenze eines Ersatzteils, das in Kürze auszufallen droht. Über die App wird das Ersatzteil bestellt, der Servicetechniker verständigt, wenn das Teil vor Ort ist. So lässt sich die Reparatur entlang der Produktionserfordernisse planen.

 

Eine betriebssystemübergreifende Software für alle Anwendungen

Eine Voraussetzung für den flächendeckenden und kostensparenden Einsatz mobiler Endgeräte im industriellen Einsatz ist, dass sich die Anwendungen (Apps) günstiger und schneller entwickeln lassen. Und sie müssen betriebssystemübergreifend in die bisherige IT-Landschaft passen. Diese Voraussetzungen bietet seit Mitte 2015 WIN 10. Durch den Einsatz von HTML, JavaScript, CSS und Cordova lassen sich komplexe Nutzerführung und intuitives Design in einem Kern für alle Endgeräte programmieren. Das bedeutet, dass eine Anwendung nur einmal entwickelt wird. Ist auf einem Endgerät eine bestimmte Technologie nicht vorhanden, kann über Schnittstellen ein anders Übertragungsverfahren umgesetzt werden. Hierdurch ist es möglich, eine komplexe App auf einem Smartphone und deren Kommunikation mit einer Middleware- oder Backend-Anwendungen wie einem ERP-System zu verbinden und gleichzeitig von den gerätespezifischen Eigenschaften zu trennen. Mit Windows 10 kommt das Internet der Dinge einen entscheidenden Schritt weiter. Die Kommunikation zwischen Menschen, Maschinen und Bauteilen auf nur einem mobilen Endgerät senkt Medienbrüche und beschleunigt die Prozesse. Je nach Anwendungsfall nutzen wir für eine App die jeweils beste Kombination der Funkstandards und integrieren sie für eine optimale Performance.

Technische Grundlagen NFC und RFID und BLE
Vorteile Near Field Communication
Vorteile RFID
Vorteile iBeacon mit BLE
Vorteile mobiler Endgeräte in der industriellen Anwendung

 

Entwicklungsphasen und Kalkulation einer Wireless-Anwendung

Wir wenden in unserer Projektarbeit ein agiles Vorgehensmodell bei der Entwicklung unserer Wireless-Lösungen an, das Ihnen zu jedem Zeitpunkt eine transparente Teilhabe vom Planungs- bis zum Umsetzungsprozess ermöglicht. Mehr

Darüber hinaus finden Sie in unseren Referenzen einige Beispiele der von uns realisierten NFC-Lösungen für renommierte Kunden.

 

Ausgewählte Projekte:

iBeacon Verwaltung – iOS App zur Verwaltung von iBeacons

Unsere App „iBeacon Verwaltung“ ermöglicht die Identifizierung und Verwaltung von iBeacons. Es können Detail-Infos zu einzelnen iBeacon hinterlegt werden oder auch Texte, die bei Annäherung an ein iBeacon erscheinen sollen.

iBeacons, Blutooth LE, iBeacon App

 Projektbeschreibung


PrioMemo NFC App

Der digitale Notizzettel „PrioMemo“ kann zum einen von Hand beschrieben werden und zum anderen kann er via NFC mit einer App kommunizieren.

Android, NFC, Wireless, Internet der Dinge

 Projektbeschreibung

Anfrage an PROJEKTIONISTEN®

Ihr Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Telefon

Thema

Betreff

Ihre Nachricht

Captcha
captcha

Unsere Kunden: