Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App

Der Arbeitstitel der Anwendung für die Apple Watch heißt „Fahrt Begleiter App“. Sie wird direkt auf dem berührungsempfindlichen Display der Uhr oder auf dem iPhone bedient und wird als Integration in eine bestehende Fahrtauskunft App entwickelt. Alternativ steht auch die Sprachsteuerung SIRI direkt an der Uhr zur Verfügung. Die intuitive Nutzerführung unterstützt eine einfache und stressfreie „Schritt für Schritt-Navigation“ durch alle vorhandenen Verkehrsmittel. Die Fahrt Begleiter App steht dabei ständig in Verbindung mit einer lokalen Mobilitätsplattform. Somit erhalten die Nutzer dort eingehenden Verzögerungen, Störungen durch Stau oder Baustellen auf ihr Handgelenk. Dort sehen oder fühlen Sie auch, wenn sich ihr gewähltes Verkehrsmittel der Ziel-Haltestelle oder einer Umsteigestation nähert und entsprechende Informationen vorhanden sind.

Intuitive Navigation verbindet Fußgänger mit Bussen und Bahnen

Egal an welcher Position der Anwender die Fahrt Begleiter App startet, erhält er Informationen zur nächstgelegenen Haltestelle. Aus den zuvor gespeicherten Favoriten, per Crown-Drehknopf oder über SIRI gibt er sein Ziel ein. Die App navigiert den Fußgänger dann zur nächsten Haltestelle. Hier spielt die Watch App auch zusätzlich ihre Stärken aus. Anders als mit dem über ihr Smartphone geneigten Kopf bleibt die Aufmerksamkeit der Anwender auf den Straßenverkehr gerichtet. Ein kurzer Blick auf die „Uhr“ zeigt, wo sie abbiegen müssen. Auch im iPhone oder Smartphone stehen die Begleiter-Funktionen, je nach Situation und vorhandenen Informationen, zur Verfügung. Somit bietet die Fahrt Begleiter App eine intuitive Navigation entlang der gewählten Verbindung.

Barrierefreie Nutzung gibt Anwendern mit Beeinträchtigungen mehr Sicherheit

Großen Wert legen die PROJEKTIONISTEN® auf die barrierefreie Nutzung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Mit „Sonar“ werden sie eine Funktion integrieren, die Sehbehinderte per schnellem oder langsamem Klopfzeichen signalisiert, ob sie in den gewählten Bus einsteigen; dies ist gerade an Großhaltestellen oder Bahnhöfen eine wichtige Information. Über die App können ihre Nutzer dem Fahrer in Abhängigkeit der Ausstattung der Verkehrsmittel zudem durch Druck auf das Uhr-Display signalisieren, wenn sie aussteigen wollen und signalisieren, ob sie dafür Hilfe benötigen. Für Rollstuhlfahrer kann der Busfahrer eine Rampe ausfahren, Fahrgästen mit Kinderwagen beim Aussteigen direkt assistieren.

Konzeption, Watch, Apps, Augmented Reality, Mobilität
Watch App, Zielauswahl Watch App, KOntextmenü Watch App, Navigation Watch App, Steuerung Watch App, Sonar